Niederschriften

Unter dem Vorsitz des Ortsbürgermeisters Richard Schmitt waren zur Sitzung erschienen:

Es fehlten:Außerdem waren anwesend:

Werner Grendel (Erster Beig.)
Walter Müller (2. Beig.)
Aloys Schmitt (3. Beig.)
Karl Kubba
Manfred Strunk
Michael Faßbender
Jürgen Meffert
Alois Scholl
Brigitte Eul
Werner Schmidt
Marianne Meffert

Jürgen Kalscheid

Ralf Weingarten

-VGV Flammersfeld-

 

Willroth, 2013-05-23

Nach schriftlich und fristgerecht ergangener Einladung haben sich heute die nebenstehend aufgeführten Mitglieder des Ortsgemeinderates im Dorfgemeinschaftshaus in Willroth zu einer öffentlichen und nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates versammelt, um zu beraten und zu beschließen.

Der Ortsgemeinderat besteht aus 13 Mitgliedern und ist gemäß § 39 GemO beschluss fähig.

Beginn der Sitzung: 19:00 Uhr
Ende der Sitzung: 21:00 Uhr

Der Vorsitzende bestellt AR Ralf Weingarten -VGV Flammersfeld- zum Schriftführer.

 

Tagesordnung

  1. Informationen des Vorsitzenden;
  2. Beratung und Beschlussfassung zur Bepflanzung der Stützmauer unterhalb des Dorfgemeinschaftshauses;
  3. Beratung und ggfls. Beschlussfassung zur Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED;
  4. Verschiedenes.

Nichtöffentliche Sitzung

  1. Grundstücksangelegenheiten;
  2. Stellungnahme zu Bauanträgen / Bauvoranfragen;
  3. Verschiedenes.

 

Zu 1) Informationen des Vorsitzenden

Der Vorsitzende informiert den Ortsgemeinderat über folgende Angelegenheiten:

  • Der Höhenbegrenzer für die Zufahrt des Parkplatzes gegenüber dem Schnellrestaurant McDonalds wurde inzwischen montiert.
  • Die Fahrbahnmarkierung zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei der Ein- bzw. Ausfahrt der Stichstraße „Auf den Steinen" wurde bislang witterungsbedingt noch nicht aufgebracht.

 

Zu 2) Beratung und Beschlussfassung zur Bepflanzung der Stützmauer unterhalb des Dorfgemeinschaftshauses

Zur Bepflanzung des Hangs oberhalb der Stützmauer hat der Vorsitzende ein Angebot der Fa. Garten- und Landschaftsbau Möhrke, Puderbach, eingeholt. Das Angebot datiert vom 09.05.2013

Angeboten wurde eine klassische Bepflanzung mit Bodendeckern und Sträuchern zum Preis von 2.800,20 € netto und alternativ eine Bepflanzung mit zusätzlichen Böschungsmatten zum Preis von 3.681,15 € netto. Der Vorteil bei Verwendung von Böschungsmatten liegt in der einfacheren Pflege sowie an der Beschleunigung des Anwuchses.

Der Ortsgemeinderat beschließt, den Auftrag zur Bepflanzung des Hanges mit Böschungsmatten an die Fa. Garten- und Landschaftsbau Möhrke, Puderbach, zu vergeben.

Die Beschlussfassung erfolgt einstimmig.

 

Zu 3) Beratung und Beschlussfassung zur Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED

Die E.ON Mitte AG bietet den Ortsgemeinden die Erstellung eines Konzeptes zur Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED an. Das Konzept beinhaltet neben einer Kostenkalkulation auch eine Amortisationsrechnung.

Aus Sicht der Verwaltung ist es sinnvoll, diese Maßnahme mittel- bis längerfristig zu planen. Da derzeit die Straßenbeleuchtung immer noch über Brennstundenkalender abgerechnet wird, würde sich eine Stromersparnis derzeit noch nicht bemerkbar machen.

Zudem ist nach derzeitigem Stand der Technik der Abstand der Leuchtstellen zu groß. Die klassische Technik bietet Leuchtweiten von ca. 55 Metern, wo hingegen LED-Leuchten nur eine Leuchtweite von ca. 25-30 Metern haben. Derzeit wäre also die Errichtung zusätzlicher Leuchtstellen erforderlich.

Da gerade in diesem Bereich die Technik rasant fortschreitet ist damit zu rechnen, dass in naher Zukunft auch Leuchten entwickelt sein werden, die den vorhandenen Leuchtenabstand bedienen können.

Der Ortsgemeinderat beschließt, die Angelegenheit auf einen späteren Zeitpunkt zu vertagen.

Die Beschlussfassung erfolgt einstimmig.

 

Zu 4) Verschiedenes

Anschaffung einer neuen HiFi-Anlage für das Dorfgemeinschaftshaus

Der Ortsgemeinderat spricht sich einstimmig dafür aus, die von der Fa. Elektro-Winter, Horhausen, angebotene HiFi-Anlage mit 4 Ausgängen zum Preis von ca. 610,00 € anzuschaffen. 

Gewerbliche Kleidersammlung

Der Ortsgemeinde wurde die Aufstellung eines Kleidercontainers zur gewerblichen Kleidersammlung angeboten. Als Standmiete würden hierfür 300,00 € jährlich gezahlt werden.

Der Ortsgemeinderat spricht sich einstimmig gegen die Aufstellung eines gewerblichen Kleidercontainers aus. 

Berlinfahrt 2013 der Ortsgemeinderäte Krunkel und Willroth

Der Vorsitzende informiert über das vorgesehene Programm der gemeinsamen Berlinfahrt.

Es erfolgt keine Beschlussfassung.

 

Nichtöffentlicher Teil

Die Niederschrift über den nichtöffentlichen Teil kann gemäß § 41 Abs. 2 Satz 2 GemO beim Vorsitzenden eingesehen werden.