Aktuelles

Gemeinde

Advent 2018 

Theresienfest

Ausgezeichnet VG würdigt solidarisches Handeln

Flammersfeld. Vier Einzelpersonen sowie eine Gruppe sind die neuen Träger des Ehrenamtspreises der Verbandsgemeinde Flammersfeld. Die Preise und Urkunden wurden während des Ehrenamtstages, zu dem die Verbandsgemeinde in und um das Flammersfelder Bürger- und Raiffeisen-Haus eingeladen hatte, durch den Ersten Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski sowie den Mitarbeiter der Verwaltung Manfred Pick, bei dem die Fäden der Veranstaltung zusammenliefen, überreicht.

Den ersten Personenpreis erhielt Bianca Hoppenberg aus Altenkirchen. Sie setzt sich unter anderem freiwillig und ehrenamtlich als Frauenbeauftragte innerhalb der Westerwald-Werkstätten ein. Neben dieser Tätigkeit engagiert sie sich weiterhin, ebenfalls ehrenamtlich, in der Gruppe „Gelebte Inklusion – Wir helfen mit“, die sich zurzeit noch in der Gründungsphase befindet.

Ebenfalls geehrt wurde Bernhard Borkow aus Horhausen. Er setzt sich, selbst in seinem hohen Alter, sehr für die Geflüchteten in unserer Region ein. Borkow ist nahezu rund um die Uhr für alle Flüchtlinge ansprechbar und deckt auch schwerpunktmäßig den Fahrdienst ab. Sein Motto lautet: „Wenn es den Menschen gut geht, geht es mir auch gut.“ Der Horhausener ist zudem Gründer der Initiative „reden hilft, wir hören zu.“

Mit Olaf Meinhardt aus Willroth wurde ein sogenannter Neubürger aus der Ortsgemeinde mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Seit 2015 lebt er zusammen mit Frau und Kind in der Gemeinde unterhalb des Förderturms. Meinhardt ist Hobbyimker und nimmt sein Hobby mit in die ehrenamtliche Tätigkeit auf. Unter anderem hat er mit Kindern und deren Vätern einige Bienenstöcke aufgestellt. Zudem profitiert auch die Jugendarbeit von seinem Engagement. Neben der Imkerei ist Meinhardt in mehreren Vereinen tätig, hilft bei der Ausrichtung der Nikolausfeier, und ist für die Ortsgemeinde stets ansprechbar, wenn Hilfe benötigt wird.

Unsere Obstwiesen tragen erste Früchte., wobei bei einem Baum, In der Bitz, bereits die ersten Äpfel reif sind. Die Gemeinde gibt die Bäume für Selbstpflücker frei. Es wäre schade wenn die Früchte nicht geerntet würden.
Die Bäume befinden sich In der Bitz und unter dem Dorfgemeinschaftshaus.

Obstwiese 103542 Obstwiese 103605 Obstwiese 103654

Richard Schmitt

Ortsbürgermeister

Neues aus dem Dorfgemeinschaftshaus "Alte Schule" 

20180720 143534 20180720 143556 20180720 143601 20180720 143757 20180720 143858

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Auftrag des Ersten Beigeordneten, Rolf Schmidt-Markoski, teile ich Ihnen unter Hinweis auf die Bürgerinformationsveranstaltungen der Telekom am 05.03. und 07.03.2018 mit, dass die Telekom laut Telekommunikationsgesetz verpflichtet ist, Dritten einen diskriminierungsfreien Zugang zum Netz zu gewährleisten.
Konkret: Von dem Breitbandausbau der Telekom können auch die Kunden anderer Anbieter profitieren, wenn der Anbieter entsprechende Kapazitäten bei der Telekom einkauft.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Elke Patt

Verbandsgemeindeverwaltung
Postfach 102
57630 Flammersfeld
Rheinstraße 17
57632 Flammersfeld

Tel. 02685/809-115
Fax. 02685/809-111
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet (Homepage) www.vg-flammersfeld.de

 

 

Wir möchten Sie anhand der Foto's über den Fortschritt der Baumaßnahmen im Dorfgemeinschaftshaus 
"Alt Schule" auf dem Laufenden halten. Es geht langsam aber stetig voran.
Für die Wiedereröffnung ist der 30.09.2018 vorgesehen.

20180426 083719 a 20180426 083725 a 20180426 083902 a 20180426 083958 001 a 20180426 084025 a

telekom1